23:33 Uhr | 18.11.2018 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 




30.10.2018 | nwz online
Frauen Union Ammerland stellt Anträge auf dem Landesdelgiertentag
Antrag Radverkehrswegeplan und Geschwindigkeitsbegrenzung

www.nwzonline.de/cloppenburg/politik/garrel_a_50,2,4227922395.html

04.10.2018 | nwz online, mit freundlicher Genehmigung
Besuch und Abschied

www.nwzonline.de/ammerland/besuch-und_a_50,2,2845152002.html

26.09.2018 | Frauen Union Ammerland
Dringend weiblicher Nachwuchs gesucht
Frauen Union Ammerland im Gespräch mi der Firma Feldbinder Spezialfahrzeuge GmbH

Am vergangenen Samstag war der Vorstand der Frauen Union Ammerland zu einem Besuch der Fa. Feldbinder Spezialfahrzeuge nach Winsen-Luhe eingeladen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frauen in Männerberufen“ wurde der Betrieb durch die Geschäftsführerin Frau Dr. Nina Kley eindrucksvoll vorgestellt. Das Unternehmen Feldbinder baut seit zwei Generationen Silofahrzeuge, Tankfahrzeuge oder Kesselwagen für die Schiene. Die Kunden werden weltweit bedient, unter anderem auch in Australien und Neuseeland. Jeder Wagen ist handgefertigt. Die Wartezeit beträgt auf die Produkte derzeit 86 Wochen.

Frau Dr. Kley warb für eine verbesserte Unterstützung der wertschöpfenden Berufe durch die Politik. Die Dringlichkeit stand der Geschäftsführerin dabei ins Gesicht geschrieben. „Wir müssen unbedingt auch Frauen vermitteln, dass ein Handwerk ein erfüllender und spannender Berufszweig sein kann. Wovon soll die Gesellschaft existieren, wenn auch die produzierenden Unternehmen keine Zukunft mehr haben?“

Frauen sind nach wie vor in vielen technischen Berufsfeldern deutlich in der Minderheit. Wie können mehr Frauen für stark technisch orientierte Berufe gewonnen werden? Um mehr Frauen für eher männlich-dominierte Berufe zu gewinnen setzt sich die Frauen Union Ammerland seit Jahren für eine Bewerbung und ein Umdenken durch Betriebsbesuche und Öffentlichkeitsarbeit ein, erklärt Corinna Martens Vorsitzende der Frauen Union Ammerland.
 


15.09.2018 | Sonntagszeitung Ammerland
FU-Kunstpreis
Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht"

Die Frauen Union Ammerland lobt den Annegret Zawischa Kunstpreis 2018 zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ aus. Der Kunstpreis steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundespräsidentin a.D.

Mit dem Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wollen wir auf den mühsamen Weg der Frauen zur Gleichstellung aufmerksam machen, so Vorsitzende Corinna Martens. Über 100 Jahre kämpften Frauen mit Mut, Ausdauer und Fantasie gegen Verbote, Ignoranz und Vorurteile. Manche Hürde musste dabei überwunden werden, so Martens weiter.

Das Thema des Kunstpreises erlaube die Auseinandersetzung mit verschiedenen gesellschaftlichen Prozessen in Bezug auf Gleichstellung und Gleichberechtigung der Frau. Wir freuen uns auf die verschiedenen Kunstwerke, erklärt Martens. Weitere Informationen unter www.fu-ammerland.de und Imke Galipo, Photo Session, Langenhof 7, 26180 Bad Zwischenahn Tel.: 04403-6990060.

Die Ausschreibung ist mit Preisgeldern in einem Wert von 3000 Euro und einer Ausstellung vom 17.11. -15.12.2018 verbunden. Die Preisverleihung ist für den 16. November 2018 um 18 Uhr in der Rügenwalder Mühle, Wiefelsteder Straße 10 in Bad Zwischenahn vorgesehen.

12.09.2018 | Frauen Union Ammerland
Annegret Zawischa Kunstpreis Einsendeschluss 1. Oktober 2018
Frauen Union Ammerland vergibt Preisgelder in einem Wert von 3000 Euro

Die Frauen Union Ammerland lobt den Annegret Zawischa Kunstpreis 2018 zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ aus. Der Kunstpreis steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundespräsidentin a.D.

Mit dem Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wollen wir auf den mühsamen Weg der Frauen zur Gleichstellung aufmerksam machen, so Vorsitzende Corinna Martens. Über 100 Jahre kämpften Frauen mit Mut, Ausdauer und Fantasie gegen Verbote, Ignoranz und Vorurteile. Manche Hürde musste dabei überwunden werden, so Martens weiter. Das Thema des Kunstpreises erlaubt die Auseinandersetzung mit verschiedenen gesellschaftlichen Prozessen in Bezug auf Gleichstellung und Gleichberechtigung der Frau. Wir freuen uns auf die verschiedenen Kunstwerke, erklärt Martens.
 
Weitere Informationen unter www.fu-ammerland.de und Imke Galipo, Photo Session, Langenhof 7, 26180 Bad Zwischenahn Tel.: 04403-6990060.
Die Ausschreibung ist mit Preisgeldern in einem Wert von 3000 Euro und einer Ausstellung vom 17.11. -15.12.2018 verbunden. Die Preisverleihung ist für den 16. November 2018 um 18 Uhr in der Rügenwalder Mühle, Wiefelsteder Straße 10 in Bad Zwischenahn vorgesehen.




Impressionen
News-Ticker
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.03 sec. | 25872 Visits