20:52 Uhr | 17.01.2018 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 



Neuigkeiten
09.12.2017, 13:07 Uhr | Frauen Union Ammerland Übersicht | Drucken
Frauen Union besucht den neuen Niedersächsischen Landtag
Martens: „Ein gelungener Tag in unserer Landeshauptstadt“

Die Frauen Union Ammerland freute sich, den erst im Oktober eingeweihten neuen Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages in Hannover besichtigen zu können. Sie erhielten einen exklusiven Rundgang durch die alten und neuen Gebäudeteile des Niedersächsischen Landtags vom Landtagsabgeordneten Jens Nacke. Nacke erläuterte, dass der Landtag nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst in der Stadthalle Hannover tagte. Da es dort auf Dauer viel zu eng gewesen sei, beschloss das Parlament 1956, das historische Leineschloss wiederaufzubauen. Nach fünf Jahren Bauzeit sei das Leineschloss 1962 als Sitz des Niedersächsischen Landtages eingeweiht worden. 52 Jahre später hatte der Plenarsaal ausgedient, und der Landtag beschloss einen Umbau. Für rund 58,2 Millionen Euro sei von 2014 bis Oktober 2017 der Landtag umgebaut und der Plenarbereich modernisiert worden, so Jens Nacke weiter.



Für die Besucher war es besonders spannend den Übergangs-Plenarsaal im ehemaligen Gebäude einer Eisenwarenhandlung zu sehen sowie im neuen Plenarsaal die Plätze der Abgeordneten einnehmen zu dürfen. Die Frauen waren von der Helligkeit und der Großzügigkeit des einst dunklen Saales begeistert. Durch die neue Transparenz und Offenheit, könne der Besucher ganz nah, wie auch in Berlin mitterleben, wie die Debatten gehalten werden, so Corinna Martens Vorsitzende der Frauen Union Ammerland. Nach zweistündiger Besichtigung des Landtages blieb noch genügend Zeit, für eine Führung durch das neue Rathaus und für einen abschließenden Bummel über den traditionellen Weihnachtsmarkt in Hannover. Ein toller Tag in der Landeshauptstadt Hannover, resümierte Corinna Martens.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.09 sec. | 7995 Visits