16:32 Uhr | 20.07.2017 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 



Neuigkeiten
20.09.2016, 13:36 Uhr | nwz-online, mit freundlicher Genehmigung Übersicht | Drucken
Frau im Männerberuf spitze
Hille Decker seit April Geschäftsführerin bei Heizungs- und Badbetrieb

 Die Frauen-Union besichtigte den Betrieb Friedrich Decker GmbH. Immer schwieriger sei es, Auszubildende zu finden.
 

Hahn-Lehmden -  Frauen an der Spitze: Mit dem Besuch der Firma Friedrich Decker GmbH hat die Frauen-Union Rastede ihre neue Veranstaltungsreihe fortgesetzt. Dabei werden Betriebe besichtigt, die von Frauen in sogenannten „Männerberufen“ geführt werden.
 
Das Ziel, mehr Frauen in Führungspositionen zu bekommen, gelte nicht nur für Dax-Unternehmen und Aufsichtsräte, sagt Corinna Martens, Vorsitzende der Frauen-Union. Es gelte auch im Handwerk, wo Frauen als Meisterin oder Unternehmenschefin Verantwortung übernehmen. So wie Hille Decker, die Geschäftsführerin der Friedrich Decker GmbH. Der 1978 von Friedrich Decker in Wiefelstede-Nuttel gegründete Gas- und Wasserinstallateurbetrieb zog 1981 nach Hahn-Lehmden, berichtet Hille Decker. Sie selbst habe nach der Elektriker-Ausbildung und der Meisterschule 2008 den Bereich Elektroinstallation des Betriebes übernommen.
.


Betriebsbesichtigung (von links): Elke Garlichs-Kappmeier, Anette Langfermann, Susanne Lamers, Hille Decker, Tanja Pohl und Corinna Martens
 
 Hauptgeschäftsfeld ihres Bereiches seien komplexe Bad-Teilrenovierungen, Komplettbäder sowie barrierefreie Bäder. Dies erfordere umfassendes Know-how von der Planung bis zur Ausführung. Daher habe sie 2012 ihren „Zertifizierten Bad-Manager“ gemacht (NWZ  berichtete). Sie sei eine der wenigen Bad-Profis im Norden, die Bäder individuell und gestalterisch hochwertig planen, realistisch kalkulieren und alle Gewerke koordinieren würden, erläutert die Geschäftsführerin.
 
Ausbildung habe für Hille Decker schon immer einen besonderen Stellenwert gehabt. Dies sei gerade auch in der heutigen Zeit eine wichtige Grundlage, um Fachkräfte zu bekommen. Mit Stolz könne sie darauf hinweisen, dass in den vergangenen 30 Jahren 20 junge Menschen ausgebildet worden seien. Es werde jedoch immer schwieriger, noch Auszubildende zu finden.
 
Der Betrieb könne glücklicher Weise auch auf langjährige Mitarbeiter zurückgreifen. Dies sei ein weiterer Garant für Zuverlässigkeit, fachliche Kompetenz und Kundenservice, sagt Hille Decker, die im April dieses Jahres mit Jens Willms die Geschäftsführung des Unternehmens übernommen hatte.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.09 sec. | 6207 Visits