16:25 Uhr | 20.07.2017 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 



Archiv
07.04.2017 | nwz-online, mit freundlicher Genehmigung
Besuch im Baum-Hotel

https://www.nwzonline.de/ammerland/wirtschaft/besuch-im_a_31,2,3323168792.html


04.04.2017 | Sabine Weiß, Büro Woltmann
Erdung vier Meter über dem Boden
Barbara Woltmann MdB besichtigt mit Ammerländer Frauen Union das Resort „Baumgeflüster“ – Weltweite touristische Werbung für die Region

 Bad Zwischenahn. Einmal im Leben in einem Baumhaus übernachten – ohne auf Komfort zu verzichten. Diesen Traum erfüllen sich seit rund sechs Jahren Besucher aus dem Ammerland und der ganzen Welt im Resort „Baumgeflüster“ bei Insa Otteken in Aschhauserfeld. Gerne nahm die Bundestagsabgeordnete Barbara Woltmann die Einladung der Inhaberin an, diesen magischen Ort zusammen mit der Frauen Union Ammerland, deren stellvertretende Vorsitzende sie ist, einmal zu besichtigen.
 
„Wenn die Menschen zu uns kommen, passiert etwas mit ihnen“, erzählt Insa Otteken. Denn in den vier hochwertig ausgestatteten Suiten vier Meter über der Erde gibt es keine Fernseher und kein W-LAN. Es entsteht Zeit zur Naturbeobachtung, für Gespräche und mehr. Vor allem junge Gäste (zwischen 25 und 45 Jahren) und glückliche Paare, aber auch Familien, Gruppen und Singles wissen dies zu schätzen.
 
 



26.03.2017 | KAS, Dr. Gehrold
Serbien erkennt den Kosovo nicht als unabhängigen Staat an
Jelena Volic und Christian Schünemann bringen in ihrer Lesung die politische Gemengelage in der Region nahe

 Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung hatte auf Anregung der Frauen Union Ammerland zur Autorenlesung ins Gut Wahnbek eingeladen. Jelena Volic und Christian Schünemann stellten Ihren Roman "Pfingsrosenrot" vor. Die Kriminologin Milena Lukin ermittelt im Fall eines serbischen Ehepaars, das im Rahmen des Rückkehrerprogramms in den Kosovo zurückzieht und dort ermordet wird. Je tiefer sie eindringt, desto verwirrender wird der Fall. Das Buch erzählt von dem Umgang serbischer und kosovarischer Familien mitein-ander und mit dem Konflikt, von Bürokratie und Korruption im Rahmen des Rückkehrerproramms, von dem Bemühen, den Beitrittsprozess zur Europäischen Union zu gestalten und von dem bitteren Nachgeschmack, den der Kosovoeinsatz der NATO gegen Serbien bei den Serben hinter-ließ. Ein wirklich politischer Roman.





06.03.2017 | Martens, FU Ammerland
Müde? Schlapp? Energielos? Oder auch oft krank?
Stoffwechsel-Expertin und Apothekerin Ann-Katrin Kossendey-Koch zeigt Frauen Union Ammerland den Weg zu einer gesunden Lebensweise.

 Übersäuerung - die Ursache der meisten Gesundheitsprobleme, sie kann das Wohlbefinden stark beeinträchtigen, so die Vorsitzende der Frauen Union Corinna Martens. Viele Menschen kämpfen heutzutage mit einem unausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und ahnen gar nicht, dass eine Übersäuerung für ihre Beschwerden verantwortlich ist oder zumindest an deren Entstehung beteiligt war.

Im Vortrag von Ann-Katrin Koch-Kossendey erfuhren die Frauen, dass im menschlichen Körper ein natürliches Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen herrscht. Durch ungünstige Ernährung, falsche Lebensgewohnheiten Stress oder auch Medikamenteneinnahme kann dieses Gleichgewicht nachhaltig gestört werden und es kommt zur Übersäuerung, die Stoffwechselvorgänge werden  langsamer. Freie Säuren werden im Bindegewebe zwischengespeichert. Stehen dem Körper nicht genügend basische Mineralstoffe zur Neutralisation  zur Verfügung, beginnt der Organismus körpereigene Mineralstofflager wie z.B. die Knochen, die Muskeln, die Gelenke oder die Haare zu entleeren. Daraus können sich in der Folge ernsthafte Erkrankungen entwickeln.

„Dein Körper ist dein Haus und dein Stoffwechsel dein Fundament“, so Ann-Katrin Koch-Kossendey, „In unserem Gesundheitswesen liegt der Focus auf dem Bekämpfen von Symptomen, nicht auf der Gesundheit.“ Sie verglich den Zusammenhang sehr anschaulich mit einem Haus. So würden in einem Haus ja auch nicht im ersten Stock die Fenster erneuert werden, wenn das Haus eigentlich eine Kernsanierung brauche. Mit marodem Fundament stürze das Haus auch mit neuen Fenstern über kurz oder lang ein. So seien die Entsäuerung, die Entgiftung des Körpers und die Darmsanierung elementar für die Gesundheit, so Kossendey-Koch. Um den Körper nachhaltig zu entsäuern und zu entgiften gibt es  einige effektive Möglichkeiten wie temporäres Fasten, eine ausreichende Trinkmenge, viel Bewegung an der frischen Luft, spezielle Tees und Heilpflanzen.  Die Frauen erhielten dazu wertvolle Tipps von der Referentin.



13.01.2017 | Martens, FU Ammerland
Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit
Frauen Union Ammerland begrüßt Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen

 „Die Frage der Lohngerechtigkeit für Frauen ist seit langem ein Topthema der Frauen Union. Der im Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf ist eine wichtige Wegmarke, das Gebot des gleichen Entgelts von Frauen und Männern für gleiche und gleichwertige Arbeit umzusetzen. Auskunft und Transparenz für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie eine Stärkung der Tarifbindung und der betrieblichen Mitbestimmung sind entscheidend zur Beseitigung der Lohnlücke zwischen Frauen und Männern“, sagt Corinna Martens, Vorsitzende der Frauen Union Ammerland.

Das Statistische Bundesamt hat jedoch 2016 wieder eine Lohnlücke von 21 Prozent für Deutschland festgestellt. Auch wenn man die greifbaren Ursachen für Lohnungleichheit, wie z.B. Teilzeitarbeit, Berufserfahrung, Karrierestufen, Berufs- und Branchenwahl herausrechnet, bleibt noch immer eine signifikante Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Bei vergleichbarer Tätigkeit und äquivalenter Qualifikation verdienen Arbeitnehmerinnen im Durchschnitt pro Stunde 7 Prozent weniger.

Die bestehende Lohndifferenz zwischen Männern und Frauen kann nur mit einer Bündelung von Maßnahmen beseitigt werden. Neben den schon umgesetzten Maßnahmen wie der weitere Ausbau der Kindertagesbetreuung, das ElterngeldPlus oder das Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen an Führungspositionen muss jetzt die Verabschiedung des Gesetzes im Parlament zügig erfolgen, um das Ziel der Entgeltgleichheit zu verwirklichen, erklärt Corinna Martens.



Impressionen
News-Ticker
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.12 sec. | 1628 Visits